Die Türkei ist nicht umsonst ein beliebtes Reiseland. Hier gibt es wahrhaft magische Orte, herrliche Strände und faszinierende Landschaften zu entdecken.

Die schönsten Strände der Türkei

Die schönsten Strände der Türkei finden sich in der Region Lykien.

Unsere Highlights:

  1. Der Ölüdeniz-Strand
  2. Der Strand von Patara mit Sanddünen und antiken Überresten
  3. Der naturbelassene Iztuzu-Strand

Bei allen drei Stränden handelt es sich um herrliche Sandstrände, umrahmt von schroffen Felsen. Hier gibt es nicht nur Strand, sondern auch was zu sehen!

Die schönsten Städte der Türkei

In der Türkei finden sich herrliche Städte, die es zu erleben gilt, allen voran natürlich Istanbul mit seiner einmaligen Lage zwischen zwei Kontinenten und den zahlreichen historischen Bauwerken wie der Hagia Sofia und dem Topkapi-Palast.

Einen Besuch wert ist auch Antalya – und das nicht nur wegen dem herrlichen Badestrand. Die Hauptstadt des Südens ist zugleich hervorragender Ausgangspunkt, um das herrliche Lykien und die Südtürkei zu entdecken.

Deutlich kleiner, aber genauso sehenswert ist das alte Safranbolu mit seinen Häusern im Osmanischen Stil.

Die faszinierendsten Sehenswürdigkeiten der Türkei

Frühe Zeugnisse – die Wiege der Zivilisation

Göbekli Tepe, Quelle (Bild unverändert)

Die Türkei gilt völlig zurecht als Wiege der Zivilisation – insbesondere wegen den ur- und frühgeschichtlichen Zeugnissen menschlicher Baukunst.

Der Göbekli Tepe bei Urfa im Süden der Türkei gilt als ältester Tempel der Welt mit einem Alter von über 10.000 Jahren. Er entstand, als die Menschen noch Jäger und Nomaden waren und gilt als Wendepunkt hin zu einer sesshaften Kultur. Weitere Zeugnisse der Frühgeschichte finden sich zum Beispiel in Catalhöyük.

Deutlich später entstand Hattusa, die Hauptstadt des mächtigen Hethither-Reichs, das den Vorderen Orient unterwarf und das alte Ägypten erfolgreich herausforderte.

Zeugnisse aus der Zeit der alten Griechen und Römer

Zeugnisse der alten Griechen und später der Römer finden sich unter anderem in Lykien, allen voran in Myra mit den in den Fels geschlagenen Gräbern.

Sehenswert ist auch das „Adlernest“ Termessos mit seinem gut erhaltenen Amphitheater mitten in den Bergen.

Berühmt ist dazu das hervorragend erhaltene Amphitheater von Aspendos bei Antalya.

Zeitgleich, wenn auch nicht von Römern oder Griechen, ließ der Herrscher Antiochos I. Theos (69–36 v. Chr.) von Kommagene in Anatolien ein gewaltiges Grabmal am Nemrut Dağı errichten. Bekannt sind die steinernen Köpfe.

Klöster, Paläste und Moscheen

In späterer Zeit entstanden herrliche Klöster, Palastanlagen und Moscheen, wie zum Beispiel:

Der Palast des Ishak Pascha

Und das ist nur ein kleiner Teil der zahlreichen faszinierenden historischen Gebäude und Sehenswürdigkeiten in der Türkei.

Herrliche Landschaften

Die Türkei besitzt wahrhaft herrliche Landschaften, allen voran das malerische Kappadokien mit seinen zahlreichen Höhlenwohnungen.

Sehenswert sind auch die Kalksinterterrassen von Pamukkale.

Abgelegen, aber landschaftlich wunderschön ist dazu der Vansee.

Mehr lesen