Schottland Geheimtipp Rannoch Moor

FDu bist noch auf der Suche nach einem Urlaubsziel? Soll etwas Ausgefallenes sein? Hier ein Tipp: wenn du gerne wanderst und entlegene Orte erkundest, wähle doch dieses Jahr das Rannoch Moor in Schottland. Du fragst dich jetzt bestimmt, was einem Moor ausgefallen oder gar interessant ist, aber auf den 130 Quadratkilometern, die das Rannoch Moor umfasst, gibt es so einiges zu entdecken.

Das Moor

Das Rannoch Moor erstreckt sich von Glencoe im Süden bis Loch Rannoch im Osten. Hier liegen mehr als 18.000 Fußballfelder einer unberührten Landschaft. Das Moor ist fast unbewohnt und für die Landwirtschaft mehr als ungeeignet. Ohne Nutzpflanzen und ohne Schafe, die in der Ödnis kaum etwas zu fressen finden, ist das Moor über die Jahrtausende nicht besiedelt worden.
Das Gebiet ist geprägt von Sümpfen, Bergen, Seen und Tümpeln. Wenn du gerne wanderst, solltest du Meall a‘ Bhùiridh mit einer Höhe von 1108 Metern erklimmen. Dieser liegt westlich im Moor in Black Mount. Wer es gemütlicher angehen möchte kann, die niedrigeren Munros erkunden. Die drei größten Gewässer sind Loch Laidon, Loch Eigheach und Loch Bà. Das alles liegt in einem unberührtem Stück Natur, wo man richtig entspannen und vom stressigen Alltag abschalten kann.

Wie kommt man ins Rannoch Moor?

Wie bereits erwähnt, liegt das Moor sehr abgelegen. Einzig die Straße A82, die von Norden nach Südwesten führt, sowie die West Highland Line Eisenbahnstrecke bringen dich ins Moor. An der Straße liegt das Kings House Hotel, wo du herzlichst empfangen wirst.

Wenn du mit dem Zug reist, gibt es zwei Möglichkeiten, im Moor auszusteigen: am Bahnhof Rannoch und am Bahnhof Corrour, wobei dieser die beste Empfehlung ist.

Der berühmte Wanderweg West Highland Way tangiert das Moor im Westen. Auch von den Bahnhöfen aus ist es natürlich möglich, das Moor zu Fuß auf Schusters Rappen zu erkunden – doch dann solltest du besser auf den Wegen bleiben, denn der feuchte Untergrund ist tückisch.

Bahnhof Corrour

Corrour ist der höchstgelegene Bahnhof im Vereinten Königreich und liegt direkt am Station House, einem mit Fremdenzimmern ausgestattetes Bahnhofsrestaurant.

Der Bahnhof bildet den idealen Ausgangspunkt für Wanderungen. Angefahren wird er von der West Highland Line. Sie ist nicht elektrifiziert und gehört zu den schönsten Bahnstrecken der Welt. Ihren Beginn nimmt die Bahn in Glasgow und mündet bei Westerton in die North Clyde Line und durchquert das Rannoch Moor bis nach Mallaig, dem Zugendbahnhof.

Unterkünfte im Rannoch Moor

Wenn du dich jetzt dafür entschieden hast, einen Besuch im Moor zu wagen, stellt sich die Frage, wo du eine Unterkunft findest. Und hier gibt es die eine oder andere Möglichkeit. Beginnen wir mit dem Kings House Hotel. Es wurde im 17. Jahrhundert gebaut und ist auf dem West Highland Way eine wichtige Zwischenstation. Kings House besteht aus dem Hotel selbst, mehreren Nebengebäuden sowie zwei Cottages. Mit Speisen aus traditioneller Küche gestärkt und gut ausgeruht, steht Wanderungen im Moor nichts mehr entgegen.

Nimmt dein Urlaub am Bahnhof Corrour seinen Anfang, so kannst du direkt im Bahnhofsrestaurant ein Zimmer beziehen oder eine der umliegenden Jugendherbergen aufsuchen. Überall wirst du herzlich empfangen und die Menschen vor Ort werden dir dabei behilflich sein, dass dein Urlaub unvergesslich wird.

Dieser Roman spielt übrigens in Rannoch Moor: Miriam Malik – Entführt in die Highlands: Romance Thriller

Mehr lesen:

Schottland Geheimtipps


Bilder:

@ JACameron – depositphotos.com

@ rechitansorin – depositphotos.com

@ lorddenovan – depositphotos.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.