Castle Stalker – Besichtigung und Öffnungszeiten 2020

Gute Nachrichten für Burgenliebhaber: von April bis September 2020 könnt ihr die malerisch gelegene Burg besichtigen! Es wird eine Tour pro Tag geben, an der maximal 12 Personen teilnehmen können. Ein Mitglied der Stewart Allward Familie, der die Burg gehört, wird euch über die kleine Insel und durch die Gemäuer führen. Die Anreise erfolgt mit dem Boot und ist nicht barrierefrei! Die Tour dauert etwa zwei Stunden.

Buchen müsst ihr die Tour im Voraus, entweder über die offizielle Webseite der Burg oder telefonisch über +44 1631 730354.

Preise für die Tour zum Castle Stalker

  • Erwachsene: £20
  • Kinder unter 16: £10
  • Familientickets: £50 (zwei Erwachsene, bis zu drei Kinder)

Gastronomie beim Castle Stalker

Für das leibliche Wohl sorgen das The Castle Stalker View café oder nach vier Uhr Nachmittags The Old Inn in authemtischer Athmosphäre des 18. Jahrhunderts mit offenem Kamin.

Die Geschichte des Castle Stalker

Castle Stalker (Schottisch-Gälisch: Caisteal an Stalcaire) liegt etwa 2,5 Kilometer nordöstlich von Port Appin. Die Inselburg ist mit dem Boot, bei Ebbe auch zu Fuß zu erreichen. Sie gilt als einer der am besten erhaltenen mittelalterlichen Wohntürme im Westen von Schottland

Das Tower House wurde etwa um 1320 vom Clan MacDougall errichtet. Um 1388 ging die Burg in den Besitz der Stewarts über, ab etwa 1440 bekam sie ihre heutige Form. Nach weiteren Besitzerwechseln wurde die Burg um 1840 aufgegeben. Im Jahr 1908 kaufte Charles Stewart of Achara die Burg und führte erste Renovierungsarbeiten durch. 1965 übernahm die Familien Stewart Allward die Anlage und stellte sie vollständig wieder her.

Die Burg aus „Die Ritter der Kokosnuss“

Die malerische Silhouette wurde bekannt als Gralsburg „Schloss von Aaaaaaaargh“ im Monty-Pyton-Film Die Ritter der Kokosnuß. Auch im Film Highlander III – Die Legende ist sie zu sehen.

Mehr in Schottland entdecken