Auto fahren auf Island mit dem Mietwagen

auto fahren auf island

Island lässt sich relativ einfach mit dem Mietwagen entdecken. Vor allem die Ringstraße ist leicht zu befahren und die Route in aller Regel leicht zu finden. Dennoch gibt es einige Dinge, die ihr wissen müsst, wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid.

Das Hochland ist für Mietwagen tabu!

Miet dem Mietwagen ins Hochland? Keine gute Idee! Die Schotterpisten sind holprig, dazu sind immer wieder Flüsse zu durchqueren – und die haben es meistens in sich! Mit einem einfachen Mietwagen bleibt man hier schnell stecken – wer Pech hat, verursacht einen Totalschaden.

Auch mit gemieteten Geländewagen mit Vierradantrieb sind Hochlandfahrten in der Regel nicht durch die Versicherung. Ihr könnt es natürlich trotzdem versuchen. Wenn aber etwas passiert, müsst ihr ggf. für den vollen Preis aufkommen! Wenn ihr ins Hochland wollt, könnt ihr entweder eine Wanderreise unternehmen und unterwegs zelten oder mit einer Hochlandtour oder dem Hochlandbus fahren.

jeep island bei klaustur
Hochlandtauglicher Geländewagen

Zusätzlicher Versicherungsschutz

Generell ist es eine Überlegung wert, eine Versicherung gegen Steinschlag, Sand- und Aschestürmen etc. abzuschließen. Die Ringstraße führt immer wieder durch regelrechte Sandwüsten, viele Straßen zu Sehenswürdigkeiten sind unbefestigt. Steinschlag kann also schnell passieren.

Winterreifen ab Oktober empfohlen

Mietwagen sind in der Regel mit Sommerreifen ausgestattet. Die meisten Touristen kommen im Sommer. Ab Oktober kann es zu Schneefällen kommen. Wer dann auf Island unterwegs ist, hat mit Sommerreifen ein Problem. Bei der Mietwagenfirma sollte man deswegen spätestens ab Anfang Oktober auf Winterreifen bestehen. Im Winter fahren viele Fahrzeuge mit Spike-Reifen. Da diese jedoch die Straßen kaputtmachen, wenn kein Schnee liegt, ist eine Genehmigung erforderlich. Schenit es, bevor die Genehmigung vorliegt, bleiben viele Fahrzeuge liegen – Verkehrschaos ist vorprogrammiert. Im Herbst und Winter bieten sich deswegen Rundreisen mit Reiseanbietern an.

sdr

Wie schnell darf man in Island fahren?​

Innerorts darf man in Island 50 km/h fahren (soweit nicht anders ausgeschildert), 80 km/h auf unbefestigten Straßen und 90 km/h auf allen anderen befestigten Straßen. Man sollte sich daran halten – es gibt immer wieder fest installierte Radarkontrollen. Auch die Polizei führt Lasermessungen durch. Achtung – die Strafen auf zu schnelles Fahren sind in Island hoch!

Tankstellen auf Island

Tankstellen sind entlang der Ringstraße in regelmäßigen Abständen vorhanden. Manche davon sind nur zur Selbstbedienung gedacht. Man kann hier in aller Regel gut mit Kreditkarte und Pin bezahlen. Im Hochland sieht es anders aus – hier tut aber generell gute Vorbereitung Not!

Mehr lesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.