Barcelona Geheimtipps

Barcelona ist eine riesige Stadt – beliebt unter anderem durch die herrliche Lage zwischen Meer und Bergen, durch einzigartige Bauwerke wie die Sagrada Familia und die Monumente im Park Güell, durch die belebte Einkaufsmeile La Rambla, durch die Strände … Viele Orte sind allerdings stark überlaufen. Hier ein paar Tipps, wie ihr im Trubel dennoch zur Ruhe kommen könnt.

Nutzt die Dämmerung für einen Besuch auf dem Tibidabo und dem Montjuic

Im Sommer lassen sich viele Sehenswürdigkeiten gerade auch am Abend besuchen. Die Seilbahn auf den Montjuic fährt von Juni bis September bis 21 Uhr. Um die Zeit ist längst nicht mehr so viel los, man muss auch nicht lange warten, um nach oben zu gelangen. Das Fort schließt allerdings bereits um 20 Uhr. Der Freizeitpark Tibidabo ist bis 22 Uhr geöffnet und die Standseilbahn fährt bis 22:15 Uhr. Hier erlebt ihr dazu den vielleicht schönsten Sonnenuntergang im Raum Barcelona.

Vom Font Màgica de Montjuïc zum Poble Espanyol

Poble Espanyol – herrlich ruhige Abendstimmung

Ein absolutes Highlight ist der „magische Springbrunnen“ an der Plaza Espanya, am Fuße des Palau Nacional und des Montjuic. Hier findet im Sommer vom 01. Juni bis zum 30 September von Mittwoch bis Sonntag von 21:30 bis 22:30 eine fantastische Musik- und Wassershow statt, die unzählige Touristen anlockt – ein absolutes Muss für jeden Barcelona-Besucher. Wer danach etwas Ruhe sucht, findet sie im Poble Espanyol. Für die Weltausstellung im Jahr 1929 wurde ein spanisches Dorf angelegt, für das typische Häuser aus allen Regionen Spaniens errichtet wurden, um den Besuchern den Eindruck eines „Spaniens in Klein“ zu verschaffen. Im Sommer ist dieser am Wochenende bis in die frühen Morgenstunden geöffnet. Es gibt Livemusik und es ist dazu möglich, Teile des Museums zu besuchen. Die Shops sind geschlossen, die ruhige Atmosphäre ist aber wohl einzigartig.

Besucht die Parks in Barcelona!

Sehenswert sind auch die Parkanlagen. Nicht nur der Park Güell, auch der
Parc de la Ciutadella ist einen Besuch wert. Er liegt in der Nähe der Strände und direkt am Zoo und kostet keinen Eintritt. Besonders sehenswert ist die Cascada, ein von Gaudi mitgeprägter Wasserfall. Wunderschön ist auch der oben in den Hügeln gelegene Parc del Laberint d’Horta (zu Fuß erreichbar von der Metro-Station Mundet, Metro-Linie 3). Im namensgebenden Labyrinth wurde zum Beispiel „Das Parfüm“ gedreht. Der Park ist längst nicht so überlaufen wie beispielsweise der Park Güell und kostet nur etwa zwei Euro Eintritt.

Mehr lesen:

Barcelona Reisetipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.