Typische Getränke auf Gran Canaria

Natürlich gibt es auf Gran Canaria in Bezug auf Getränke so ziemlich alles, was das Herz begehrt: verschiedene internationale Sorten Bier, internationaler Wein, frisch gepresste Cocktails, Fruchtsäfte und vieles mehr. Aber es gibt auch ein paar einheimische Spezialitäten, die es wert sind, probiert zu werden.

Ronmiel Likör Playa del InglesAlkoholische Getränke

Wer einheimisches Bier probieren möchte, dem sei „Tropical“ empfohlen. Gebracht wird im Restaurant gerne ein 0,5 l Glas – an der Promenade von Playa de Ingles kostet das zwischen 3 und 4,5 €uro.

Neben dem Klassiker Sangria ist Tinto de Verrano ein Highlight – Rotwein mit Zitronenlimonade, die kanarische Weinschorle.

Besonders lecker ist Licor Platano Cobana – Bananenlikör aus San Bortolomé de Tirajana. Der Likör hat 30% Alkoholgehalt, ist aber dennoch süß, mit einer leichten Schärfe.

Auch der Ronmiel aus Arucas, ein Honiglikör, ist empfehlenswert.

Kaffee-Spezialitäten

Gran Canaria Cafe leche lecheDer kanarische Standardkaffee ist Cafe leche leche – Milch-Kaffee mit gesüßter Kondensmilch. Diese wird manchmal direkt im Glas oder in der Tasse serviert und setzt sich unten ab – umrühren nicht vergessen! Manchmal bekommt man den Beutel auch extra, darf darum kämpfen, diesen zu öffnen und die klebrige, dickflüssige Kondensmilch selbst einrühren. Zucker ist absolut überflüssig. Wer dieses Standardgetränk vieler Kanarier bestellt, erntet öfter anerkennende Blicke der Bedienung.

Der Barraquito wird hauptsächlich auf den Westkanaren getrunken, man bekommt ihn aber auch zum Beispiel in Las Palmas. Das Getränk besteht aus Kaffee, Zitronenschale, Kondensmilch und Tia Maria – einem Likör aus Jamaica-Rum, Kaffee und Vanille.

Kaffee ist generell günstig – für einfachen Cafe con leche – Espresso mit Milch – kostet in der Regel zwischen ein und zwei Euro.