Ob an der Nordsee oder in der Karibik: Bezaubernde Strände gibt es auf der ganzen Welt. Diese haben es in das Top-Ranking 2021 geschafft.

Weißer Sand, Meeresrauchen und türkises Wasser: So sehen zahlreiche Postkartenmotive aus. Doch an welchem Strand sollte man einmal im Leben wirklich gelegen haben?


Sand wie Puderzucker am Santa Maria Beach


Zu den wohl schönsten Stränden gehört der Santa Maria Beach in Kuba. Der Sand ist hier so weiß und fein, dass die Körner an Puderzucker erinnern. Das Wasser ist hier sehr ruhig, sodass auch Familien gut baden können. Dieser Traumstand liegt auf der kubanischen Insel Cayo Santa Maria.


Klares Wasser am Turquoise Bay


Down Under gibt es nicht nur Kängurus und Koalas, sondern auch den traumhaften Strand an der Turquoise Bay. Das Meer ist kristallklar – und das, obwohl die Stadt Exmouth nicht weit entfernt liegt. Tipp: Unbedingt schnorcheln gehen und atemberaubende Riffe entdecken.


Plage de Santa Giulia in Frankreich


Raue Küste hin zum Atlantik – in Frankreich gibt es auch eine Bucht mit goldenem Sand und kristallblauem Wasser. An der Plage de Santa Giulia können Badende den weichen Sand unter den Füßen spüren und auf das ruhige Wasser schauen. In der Hochsaison kann es hier allerdings voll sein.


Das ist der schönste Strand in Deutschland

Sylt zieht Jahr für Jahr nicht nur Reiche und Schöne an. Nordsee-Fans sollten sich den Strand am Ellenbogen nicht entgehen lassen. Er ist der nördlichste Strand Deutschlands und unter Kennern auch der schönste. Die Naturlandschaft ist einfach einzigartig. Wer sich nicht gerne am Strand räkelt, kann gleich zwei Leuchtturme bewundern. Zwischen Dünen und Heide ragt der “Ellenbogen” in die Nordsee. Zwischen 330 bis 1200 Meter ist dieser Strandabschnitt schmal und bildet eine langgestreckte Halbinsel, die ins Meer hinausgeht. Vier Kilometer entfernt befindet sich die dänische Nachbarinsel Rømø.


Direkt am Meer wohnen


Im Urlaub aus dem Fenster direkt aufs Meer schauen: Das muss keine Traumvorstellung bleiben, denn zahlreiche Ferienunterkünfte liegen direkt am Strand. Ein Spaziergang mit Meeresrauschen ist also schnell möglich. Wo man direkt am Strand im Urlaub wohnen kann, findet sich online. Ob Nord- oder Ostsee: Mit einem Ferienhaus in Strandnähe kommt das Meeresfeeling in die vier Wände.


Welcher Strand ist der schönste an der Ostsee?


Das ist die bekannte Lübecker Bucht in Schleswig-Holstein. Dank ihrer weitläufigen Sandstrände gilt die Bucht als besonders schön. Touristen fahren hier gerne hin und auch die Einheimischen verbringen ihre Freizeit in der Natur. Scharbeutz und Neustadt in Holstein liegen direkt an der Lübecker Bucht.

Weitere Weltklasse Reiseziele in Deutschland gibt es hier.

Schon gewusst: Wieso heißt es Strand?
Woher kommt die Namensgebung Strand eigentlich? Der Begriff geht auf das Mittelhochdeutsche zurück. “strant” wurde von Seeleuten der Ostsee im 13. und Anfang des 14. Jahrhunderts verwendet. Diese Seefahrer sprachen Skandinavisch.

Meeresluft wirkt positiv auf Körper und Geist


Ein Tag oder ganzer Urlaub am Strand ist Balsam für die Seele. Die Luft und das Wasser am Meer sollen sogar heilende Kräfte besitzen. Vor allem für Atemwege und Haut sind Strandtage mit guter Meeresluft wohltuend.