Ölüdeniz


bozcaada-strand1

Der Strand von Ölüdeniz zählt zu den am meist fotografierten türkischen Sehenswürdigkeiten. Ölüdeniz ist der türkische Strand schlechthin. Der Ölüdeniz Strand befindet sich auf einer Halbinsel etwa 25 km östlich von Fethiye. Der Name bedeutet eigentlich „totes Meer“, denn auch in stürmischen Zeiten bleibt das Wasser in der Bucht ruhig. Offiziell sprechen Tourismusveranstalter aber von der blauen Lagune, wenn sie Ölüdeniz meinen.

Warum ist der Ölüdeniz so beliebt?

Die Beliebtheit des Ölüdeniz hat viele Gründe:

  • kristallklares, aquamarin-blaues Wasser
  • traumhafte Lage
  • kaum Wellen
  • feiner Sandstrand


Bei amazon kaufen: Kunstdruck Ölüdeniz

Das stille Meer

Das Meer zeigt sich am Ölüdeniz Strand von seiner schönsten Seite: helle türkis- und aquamarin-Schattierungen wechseln sich mit dunkleren, satten Blau- und Grüntönen ab. Im Kontrast dazu steht der feine Sandstrand an der Ölüdeniz Bucht sowie der helle Kies, der sonst am Strand vorherrscht. Dies sehen Sie am besten von oben – deswegen ist Paragliding am Ölüdeniz überaus beliebt. Der besonders schöne Sandstrand ist kostenpflichtig ( 2€ für Fußgänger, 7€ mit dem Auto)

Der Strand wurde offiziell mit der blauen Flagge ausgezeichnet und wird von zahlreichen Reisenden immer wieder unter die Top 5 der schönsten Strände weltweit gewählt.

Bei amazon kaufen: Kunstdruck Ölüdeniz

Die Schattenseite des Ölüdeniz

Die Beliebtheit des Strandes hat auch ihre Schattenseiten: jedes Jahr zieht es die Touristen in Scharen an den schönen Strand. Vom „Toten Meer“ kann keine Rede mehr sein. Mittlerweile ist auch eine touristische Infrastruktur voller Hotels, Restaurants, Bars und Imbissbuden gewachsen. Die Preise sind oft überteuert, ständig versuchen Schlepper, die Touristen in ein bestimmtes, angeblich suptertolles Hotel oder zum Paragliding zu schleppen. In der Hauptsaison geht es besonders turbulent zu. Wer touristischen Trubel und laute Bars mag, der wird am Ölüdeniz voll auf seine Kosten kommen. Mit einem entspanntes Sonnenbad oder ungestörtem Schwimmen im Meer ist aber leider nur bedingt zu rechnen.

Unser Tipp für einen aufregenden Tag

Besuchen Sie den Ölüdeniz in den frühen Morgenstunden und reservieren Sie sich einen unvergleichlichen Gleitflug über die Bucht. Dies ist vom 1900 m hohen Baba Dagi, dem Hausberg von Ölüdeniz, gut möglich. Besonders beliebt sind Tandemsprünge. Aufgrund der unberechenbaren Windverhältnisse sollten nur Erfahrene allein den Sprung wagen.

Hoteltipp: Hotel Lykia World

Sporthotel mit Golfplatz und 17 Simmingpools. Unterteilung der Anlage ind Familien- und in Single-Bereich. So sind – je nach Geschmack der Hotelgäste – einerseits Ruhe und Erholung und andererseits Spiel und Spaß garantiert.

Zum Hotel

Hinter der Südhälfte des Strandes erstreckt sich die Feriensiedlung Belcekiz, bei der sich Bungalow an Bungalow reiht. Der Ölüdeniz Strand ist deswegen nicht mehr so menschenleer wie er einst war – von April bis November gibt es mehr als genug Touristen. Weitere Unterkünfte gibt es an der Straße nach Fethiye.

Anreise zum Ölüdeniz

Der nächste Flughafen ist Dalaman. Zum Hotel Lykia World sind es von hier aus etwa 1,5 Stunden. Am Flughafen kann ein Mietwagen bestellt werden. Auch gibt es die Möglichkeit, einen Shuttle-Service bis zum Hotel in Anspruch zu nehmen.

Shuttle-Services können Sie sogar vom über drei Stunden entfernten Flughafen von Antalya in Anspruch nehmen.