Steinzeittempel – Torba, Trilithen, Apsiden und Co

Malta Steinzeittempel – Kleines Glossar

Wer sich mit Maltas Steinzeittempeln auseinandersetzt, wird immer wieder auf Begriffe stoßen, die nicht sonderlich geläufig sind. In unserem kleinen Glossar zu Maltas Steinzeittempeln finden Sie Erklärungen zu den wichtigsten Begrifflichkeiten.

Was ist Torba?

Torba ähnelt Mörtel. Dabei wurde Globigeriner Kalkstein zerstoßen und auf iner Schotterschickt aufgebracht wurde. Durch mehrmaliges befeuchten und Stampfen entstand eine harte Schicht, die in zahlreichen Tempeln wie Ggantija als Fußboden diente. Tempel wie Tarxien wurden aber auch mit dicken, geglätteten Steinplatten gepflastert.

Was ist Globigeriner Kalkstein?

Der Globigeriner Kalkstein von Malta besteht aus der Ablagerung von Skeletten der Globigerina Foraminifera, dem Plankton zugerechneten Kleinstlebewesen am Meeresboden vor vielen Millionen Jahren.  Der Kalkstein lässt sich leicht spalten und leicht verarbeiten. Die Tempel von Mnajdra und Hajar Qim bestehen komplett aus Globigeriner Kalkstein. Bei den Tempeln von Ggantija und Tarxien besteht die Inneneinrichtung – Altäre, Schreine, Statuen etc. aus Globigeriner Kalkstein.

Was ist eine Apsis / eine Apside?

Jeder Steinzeittempel auf Malta besitzt eine oder mehrere Apsiden. Eine Apsis hat einen halbkreis- oder kreisförmigen Grundriss und schließt an einen Hauptraum an. In Maltas Steinzeittempeln werden die ovalen oder runden Kammern, die von den Hauptgängen abzweigen, Apsiden genannt.

Was ist ein Hypogäum?

Ein Hypogäum ist eine unterirdische Grabanlage, die durch ein Gewölbe gestützt sind. Bekannt ist das Hypogäum Hal Saflieni auf Malta. Auch der Xaghra Kreis nahe Ggantija auf Gozo ist eigentlich ein Hypogäum. Auf der ganzen Welt gibt es weitere Grabanlagen, die den Namen Hypogäum tragen – dazu gehört das Hypogäum der drei Brüder in Palmyra, Syrien sowie weitere Anlagen aus römisch-griechischer oder byzantinischer Zeit.

Was ist ein Trilith?

Trilith kommt aus dem griechischen und bedeutet lediglich „drei Steine“. Bei Maltas Tempeln bezieht sich dies beispielsweise auf die Eingänge, bei denen eine Steinplatte von zwei senkrecht stehenden Steinen gehalten wird. Gute Beispiele sind die Fassade von Hajar Qim und der Eingang des Südtempels von Tarxien.

Was ist ein Megalith?

Ein Megalith ist ein großer Steinblock, der aufgerichtet wurde. Dazu waren oft mehrere Menschen notwendig. Stonehenge in England besteht komplett aus solchen Megalithen.