Malta

azure-window-gozo-malta-1-600x279

Das berühmte Felsentor Azure Window auf Gozo ist am 08. März 2017 während eines Sturmes in sich zusammengestürzt.

Malta mit seinen Hauptinseln Malta, Gozo und Comino zieht jedes Jahr etwa eine Million Touristen an. Besondere Highlights sind die Hauptstadt Valletta, die als die am besten befestigte Stadt Europas gilt sowie die Steinzeittempel, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören.

Ein abwechslungsreicher Malta Urlaub

Ein Urlaub auf Malta bietet alles, was das Touristenherz höher schlagen lässt:

Ein Urlaub auf Malta ist also alles, außer langweilig.

Maltas Strände

Zugegeben, bei den meisten Stränden auf Malta handelt es sich um Steinstrände. Diese bieten den Vorteil, dass sofortiges Schwimmen möglich ist, ohne erst stundenlang ins Meer waten zu müssen. Darüber hinaus ist die Kleidung nach dem Strandbad nicht voller Sand. Auch ist es nicht unbedingt nötig, auf den nackten Felsen zu liegen – an zahlreichen Stellen an der Küste lassen sich ganz einfach Liegestühle mieten. Doch natürlich verfügen Malta, Gozo und Comino auch über herrliche Sandstrände.

Geheimtipp – Maltas Sandstrände

Die schönsten Malta Sandstrände und Buchten befinden sich im Südwesten der Insel:

  • Golden Bay – unser besonderer Malta Reisetipp
  • Ghajn Tuffieha Bay
  • Gnejna Bay

Die Buchten sind kaum verbaut. Bis auf das Radisson Hotel am Golden Bay gibt es keine großen Hotelanlagen. Vom beliebten Badeort St. Paul fahren regelmäßig Busse. Der Strand lässt sich so in etwa 20 Minuten einfach und kostengünstig erreichen. Das Wasser ist an den Sandstränden von Malta besonders sauber. Neben den Buchten auf Malta gibt es auch auf Gozo insbesondere die herrliche Ramla Bay, eine Bucht mit 400 Meter breitem Sandstrand.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche kleinere Steinbadeplätze zwischen St. Paul’s und Mellieha, die oft kaum besucht sind – unser Geheimtipp für Malta Besucher, die Ruhe suchen.

Auf Comino lockt besonders die Blaue Lagune. Hier gibt es zwar keinen klassischen Sandstrand, das Wasser der flachen Bucht ist jedoch herrlich klar und schimmert im Sonnenlicht in verschiedenen Blautönen. Im Sommer fahren jeden Tag verschiedene Boote von Sliema und Bugibba zur Blauen Lagune und zu den zahlreichen Grotten.

Wer mehr über Malta Strandurlaub erfahren möchte, liest am besten den Malta Strandurlaub Reisebericht von Falco Berger.

Reisetipp – Maltas Sehenswürdigkeiten

inland sea gozoMalta bietet neben seinen Sandstränden und Bademöglichkeiten vor allem für Kulturinteressierte zahlreiche Highlights. Ein Urlaub auf Malta bietet deutlich mehr Geschichte als ein Urlaub auf Mallorca oder Ibiza. Malta war bereits in der Steinzeit besiedelt. Die frühen Bewohner schufen beeindruckende Tempelanlagen. In der Bronzezeit entstand die unterirdische Anlage Hal Saflieni, zu der am Tag nur 80 Besuchern Zutritt gewährt wird. Eine frühzeitige Ticketbuchung ist unbedingt zu empfehlen. Neben den Steinzeittempeln lassen sich vor allem die Spuren des Johanniter-Ordens erforschen. Der Orden machte Valletta zu einer der am besten befestigten Städte Europas.

Reisetipps – Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Malta und Gozo

  • Die Hauptstadt Valletta mit der St. John’s Co Cathedral,dem Großmeisterpalast und den Barracca Gardens
  • Die Megalith-Tempel von Malta Ġgantija, Ħaġar Qim, Mnajdra, Tarxien, das Hypogäum von Ħal-Saflieni
  • Die mysteriösen Schleifspuren (Cart Ruts) bei Dingli
  • Die hübschen Städtchen Mdina und Rabat auf Malta und Victoria auf Gozo
  • Die imposanten Klippen von Dingli

Insbesondere die Steinzeittempel auf Malta sind ein wahrer Geheimtipp. Als die schönsten Sehenswürdigkeiten in Valletta gelten insbesondere die Festungsanlagen, die sich am besten auf einer Hafenrundfahrt bestaunen lassen. Sehr interessant ist darüber hinaus die St. John’s Co-Cathedral, deren Boden gänzlich mit den Marmor-Grabplatten der Johanniter-Ritter ausgelegt ist sowie der fantastische Großmeisterpalast und die beiden Upper und Lower Barracca Gardens.

Mit der Kombination aus Kultur, Geschichte und Badestränden bietet Malta alles für einen entspannten und zugleich interessanten Urlaub ohne Ballermann-Flair.

Weitere Informationen