Was tun bei Flugangst

Viele Menschen leiden unter Flugangst, für manche Personen ist eine Flugreise der reinste Horror. Sie sollten aber gegen die Flugangst etwas tun, sonst wird Ihr Leben erheblich eingeschränkt. Es gibt viele gute Ratschläge von Freunden und der Familie, doch sie nützen nichts, Sie müssen Ihre Flugangst selbst in den Griff bekommen. Nun gibt es einige Tipps, um im besten Fall die Flugangst zu überwinden oder zumindest einzuschränken.

Tipp 1

Die Katastrophe findet nur im Kopf statt, also vermeiden Sie das Kopfkino. Erinnern Sie sich keinesfalls an einen Katastrophenfilm, bei dem das Flugzeug abstürzt, ein Flügel brennt oder ein Triebwerk ausfällt. Aber mal ehrlich, wann passiert so etwas schon mal? Turbulenzen werden von dem Piloten geschickt umflogen und selbst wenn das nicht möglich ist, besteht keine Gefahr für das Flugzeug. Machen Sie sich also keine unnötigen Gedanken, „Was wäre wenn“, diesen Satz sollten Sie aus Ihrem Gehirn verbannen.

Tipp 2

Dieser Tipps wird Ihnen wahrscheinlich nicht gefallen, trotzdem sollten Sie sich einen Fensterplatz aussuchen. Denn wenn Sie am Gang sitzen, werden Sie nervös. Lernen Sie, sich selbst zu beruhigen und genießen Sie den Flug über mehrere Länder hinweg. Die Landschaften sind wirklich beeindruckend. Auch wenn die Tipps sehr banal klingen, so hilft es beispielsweise ruhig und gleichmäßig zu atmen und von Zeit zu Zeit die Hände auszuschütteln. Sehr empfehlenswert ist ein Platz an den Tragflächen, hier sind die Bewegungen des Flugzeugs kaum zu spüren. Und bekommen Sie keine Angst, wenn die Flügel etwas wackeln. Sie müssen schwingen um nicht abzubrechen, es ist also eher ein Zeichen, dass alles in Ordnung ist.

Tipp 3

Setzen Sie sich mit dem Fliegen auseinander, schauen Sie sich Dokumentationen an und Ihre nächste Flugreise wird garantiert entspannter. Wenn Sie wissen, wie ein Flugzeug funktioniert und welche Maßnahmen für die Sicherheit bereits am Boden getroffen werden, werden Sie viel sicherer. Sonst fragen Sie sich ja, „Wie bleibt ein Flugzeug in Luft“?

Tipp 4

Lenken Sie sich ab, Sie können fotografieren oder ein Buch lesen, ganz egal. Ihre Gedanken müssen sich nur auf etwas anderen konzentrieren, als dauernd die Angst vor dem Fliegen noch zu befeuern. Vom Flugzeug aus entstehen wirklich die schönsten Fotos, kleine Inseln, trockene Wüstenregionen oder Gebirge haben einen besonderen Reiz.

Tipp 5

Machen Sie Entspannungsübungen, Atemübungen wirken wahre Wunder. Setzen Sie sich möglich gerade hin, das beruhigt ebenfalls. Wenn eine sehr starke Flugangst besteht, können auch Muskelübungen zur Entspannung helfen.

Tipp 6

Reisetabletten helfen auf jeden Fall, sie machen müde und entspannen. Pflanzliche Medikamente sind natürlich immer zu bevorzugen, chemische Produkte haben in aller Regel auch Nebenwirkungen. Und nehmen Sie die Reisetabletten rechtzeitig ein, im Flieger ist es zu spät. Auch ein kleiner Snack nimmt Ihnen die Flugangst, das Essen signalisiert dem Körper, dass alles in Ordnung ist. Denn wer isst oder trinkt schon in Todesgefahr? Nach dem Flug dürfen Sie sich belohnen, ob es nun ein Essen in einem guten Restaurant ist oder ein Einkauf in einer Boutique. Freuen Sie sich auf dieses Erlebnis. So verliert die Reise hoffentlich ihren Schrecken.

 

 

Bildquelle: @ dell640 – deposithphotos.com