Whale Watching in Norwegen

Norwegen hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten Reiseland gemausert. Whale Watching ist eine beliebte Freizeitaktivität, die Menschen, die nicht gerade an den besten Whale Watching Spots wohnen, natürlich nur selten erleben können und dafür dann umso mehr genießen. Die Kombination aus dem Urlaubsland und diesem faszinierenden Hobby ist nahezu unschlagbar.

Pottwale vor den Vesteralen

Einer der beliebtesten Orte für Whale Watching in Norwegen sind die Vesteralen. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von Inseln, die 300 Kilometer nördlich des Polarkreises befindet. Vor diesen Inseln geht es 1000 Mete steil bergab auf den Grund des Meeres. Männliche Pottwale tauchen hier sehr gerne nach Nahrung wie Kalmaren und Tintenfischen. Zu 95 Prozent kann man hier Pottwale sichten. Aber auch andere Arten wie Orcas, Schweins- und Buckelwale sind hier zu sehen. Im Juli und August stehen die Chancen am besten, Wale zu sehen. Zwischen dem 23. Mai und dem 23. Juli scheint auf dieser Inselgruppe die so genannte Mitternachtssonne, wodurch man die faszinierenden Tiere rund um die Uhr in einem magischen Licht beobachten kann.

Orca-Touren

Orcas, auch Schwertwale genannt, beherrschen die Weltmeere, da sie keine natürlichen Feinde haben (außer den Menschen). Wenn es Winter ist haben Touristen und Einheimische im Norden Norwegens die besten Chancen auf ihren Touren die Schwertwale zu beobachten. Sie folgen nämlich den Heringen, ihrer Nahrung. Wenn diese sich ab Frühling dann wieder verteilen, folgen ihnen auch die Orcas. Interessierte können Touren buchen um die faszinierenden Tiere zu beobachten und ihnen auf ihrem Weg entlang der Küste Nordnorwegens zu folgen.

Mehr lesen?

Whale Watching auf Teneriffa