Das Schwarze Meer

Wenn Sie auf der Suche nach schönen Stränden ohne viele Touristen sind und gleichzeitig aufregende Entdeckungen machen möchten, ist die Küste des schwarzen Meeres der Türkei ideale für Sie. Westliche Urlauber finden sich hier kaum – zu verlockend scheint die Küste der türkischen Riviera. So bleibt ein Badeurlaub am Schwarzen Meer der Türkei fast ein Geheimtipp. Vor allem im Westen der Türkei gibt es Strände, die nahezu menschenleer sind. Das Wasser ist hier klar und sauber und lädt vor allem von Juni bis September zum Baden ein.

Die Highlights der Türkei am Schwarzen Meer :

1. Ayancik

Hier wird ein naturnaher und sanfter Tourismus großgeschrieben. Es werden zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung geboten – von Wandertouren bis hin zum Campen auf gut ausgestatteten Campingplätzen.

2. Cakraz
Erstklassige Badestrände, tolle Hotels und Pensionen und gute Restaurants zeichnen das beschauliche Fischerdorf aus.

3. Cide
In der Nähe der herrlichen Gideros-Bucht gelegen, ist Cide ein beliebter Urlaubsort am Schwarzen Meer

4. Şile
Das Städtchen Şile erkennen Sie von weitem an der charakteristischen Burganlage. Schöne Strände laden zum Baden ein.

5. Amasra
Die Halbinsel von Amasra ist unbedingt sehenswert. Vor allem die Zitadelle aus dem 15. Jahrhundert ist sehr eindrucksvoll.

Und wenn Sie nicht nur im schwarzen Meer baden und am Strand spazieren gehen möchten, bietet Ihnen die Gegend rund um die Schwarzmeerküste noch viel mehr: beispielsweise das verträumte Safranbolu mit authentischem Baubestand aus osmanischer Zeit. Oder das in den Fels hineingebaute Sumela-Kloster. Auch die Stadt Sinop mit zwei Häfen, einer schönen Kirche und einer stattlichen Moschee ist einen Besuch wert. Das schwarze Meer der Türkei und seine Strände sind so unbedingt sehenswert.